Lügen haben kurze Beine

» Reinstes Wohlfühlkino«
film-rezensionen.de

Zum Film

Théo, von seinen Freunden nur „Fourmi“, Ameise, genannt, ist ein begnadeter junger Fußballspieler, der es ganz nach oben schaffen kann. Aber er ist auch ein Kind, das sich nach Zeit mit seinem Vater sehnt. Um diesen vom Alkohol wegzubekommen, greift Théo zu einer folgenschweren Lüge.

Théos Spitzname bedeutet Ameise: Ein flinkes Wesen, dass über erstaunliche Kräfte verfügt – und diesen Namen hat er aus gutem Grund. Er ist klein für sein Alter, aber als Fußballspieler der Erfolgsgarant für seine Mannschaft. Sein Talent wird von seinem Trainer gefördert, sogar der Talent Scout eines berühmten englischen Teams hat sich angekündigt, um die Jungfußballer in der französischen Provinz zu begutachten.

Plötzlich wird auch Théos Vater aufmerksam: Der häufig alkoholisierte Pöbler hat es seit der Trennung von der Mutter im Leben zu nichts gebracht. In der Hoffnung, seinen Sohn vielleicht nach England begleiten zu können und als Spieler-Dad wieder zu Ansehen und Geld zu kommen, fängt er an, sein Leben umzukrempeln.

Théo freut sich über den neuen Lebensmut seines nunmehr nüchternen Vaters und über die Zeit, die er mit ihm verbringen kann. Damit das alles so bleibt, muss der englische Fußballclub ihn einfach nur unter Vertrag nehmen – zur Not eben mit ein paar Tricks.

FSK freigegeben ab 6 Jahren / Empfohlen ab 11 Jahren

 

(Original-Trailer)

 


Eine kleine Lüge und ihre großen Konsequenzen.
Wenn Kinder sich um ihre Eltern kümmern müssen.

FOURMI basiert auf einem spanischen Comic von Mario Torrecillas und Artur La Perla. Darin finden sich jugendgerechte Herangehensweise an schwierige Themen.

Für die Leinwand hat Regisseur Julien Rappeneau einen ähnlichen Ansatz gefunden, er untersucht die Moralität (und Notwendigkeit?) von kleinen, „weißen“ Lügen und zeigt einen jungen Protagonisten, der zu früh zu viel Verantwortung übernehmen muss.

https://cinefete.de


Pressestimmen

„Ein Feelgood-Movie, das in bekannter französischer Manier von der Liebe zwischen Vater und Sohn erzählt, und davon, dass eine Lüge manchmal auch zu einem Happy End führen kann.“

kinderfilmfestival

„Dieses Sinnbild für Teamgeist zieht sich durch den ganzen Film. Miteinander lassen sich Probleme besser lösen. […] Und Théo selbst lernt, dass seine Familie für ihn da ist. Dieses wunderbar heitere Wohlgefühl überträgt sich auch auf das Publikum.“

hanislauland

„Eine sanfte, humorvolle Geschichte über Liebe, Lügen und Fußball für die ganze Familie.“

Indieflix Festivals

„Rappenau demonstriert mit dieser mitreißenden und zu Herzen gehenden Geschichte seine Fähigkeit, Empathie, Humor und Charme in das Leben gewöhnlicher Menschen zu bringen. Seine zeitlose Botschaft von Entschlossenheit und Gemeinschaft wird Zuschauer jeden Alters – oder jeder Größe – ansprechen.“

AFFFF 2021

Festivals

2019 IFF for Children and Young Audience SCHLiNGEL, Deutschland Best International Feature

Crew

Regie & Drehbuch Julien Rappeneau
nach der Graphic Novel „Dream Team“ von Mario Torrecillas & Artur Laperla
Kamera Pierre Cottereau
Schnitt Stan Collet
Musik Martin Rappeneau
Produktion The Film, TF1 Studio, France 2 Cinéma, Scope Pictures, RTBF (Belgium television)
Producer Michael Gentile
Mit Francois Damiens, Maleaume Paquin, André Dussollier, Laetitia Dosch, Ludivine Sagnier, uvm.

Technische Daten

Originaltitel Fourmi
Länge 100 Minuten
Produktionsland Frankreich, Belgien
Produktionsjahr 2019
Format DCP, Farbe, 1:1.8
Ton Dolby Digital
Sprachfassungen Deutsche Sprachfassung, OV
Originalsprache Französisch
FSK Freigegeben ab 6 Jahren / Empfohlen ab 11 Jahren

Pressematerial

Über den Verleih, Frau Anne Hofmann Kinomaterial über Eclair
Filmtipp Vision Kino  

 

Kontakte

Verleih & Presse

Sächsischer Kinder- und Jugendfilmdienst e. V.
Anne Hofmann
Telefon: +49 371 444 74-41
E-Mail: presse@kinderfilmdienst.de

 

 

Vertrieb

barnsteiner-film
Suhrfeld 6
24358 Ascheffel
Telefon: +49 43 53 99 80 175
E-Mail: dispo@barnsteiner-film.de