Erdmännchen und Mondrakete

» Traurig, humorvoll, wunderschön und voll von Hoffnung und Inspiration«
africa.film

Zum Film

Gideonettes Familie ist verflucht, ihr Vater verstorben. Jetzt lebt sie bei ihren wunderlichen Großeltern auf dem Land, wo sie sich von einer unheimlichen Kreatur verfolgt fühlt. Doch als ihr jüngerer Freund Bhubesi Hilfe für seinen Flug zum Mond braucht, ist Gideonette für ihn da.

Der Name von Gideonette de La Rey sei verflucht, behaupten die Nachbarn. Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters muss die 13-Jährige zu ihren Großeltern aufs Land, um Abstand zu gewinnen. Doch der Fluch verfolgt sie in ihren Träumen und begegnet ihr als haariges Monster.

Lähmende Angst lässt sie ihr Zimmer kaum mehr verlassen. Beim Blick aus dem Fenster beobachtet sie den gehörlosen, Astronaut spielenden Nachbarsjungen Bhubesi. Seine Unschuld und Fröhlichkeit stecken Gideonette an. Seit Monaten bauen Bhubesi und der Großvater an einer Mondrakete, mit der der kleine Raumfahrer eines Tages in den Himmel fliegen soll. Die Tage vergehen und Gideonette fühlt sich immer besser. Aber dann belauscht sie ein Gespräch ihrer Großeltern und erfährt den wahren Grund für den Tod ihres Vaters. In völliger Panik weist sie Bhubesi von sich. Am nächsten Morgen wird der Junge von einem Krankenwagen abgeholt. Lag das auch am Fluch?

Gideonette muss sich entscheiden, ob sie einem Märchen Glauben schenkt oder das Leben mit seinen schrecklichen und zugleich schönen Momenten annimmt.

 

FSK Freigegeben ab 12 Jahren / Empfohlen ab 12 Jahren

 

(Trailer ist in OmU/Kinofassung deutsch synchronisiert)

 


Kinder-Jugend-Filmportal

In ihrem zweiten Spielfilm gelingt es der in Südafrika geborenen Filmemacherin Hanneke Schutte, drei Genres geschickt miteinander zu verbinden, eine Coming-of-Age-Geschichte, in der es auch um Trauer und Tod geht, einen Horrorfilm, der bekanntlich häufig mit den Verlustängsten von Jugendlichen auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben zu tun hat, und eine Fantasy-Geschichte über mythische Wurzelwesen.

[…]

Zugleich besticht der Film durch seinen ungewöhnlichen Inszenierungsstil und eine hervorragende Kameraarbeit, die Licht und Schatten inmitten einer abgeschiedenen Natur gekonnt zu nutzen weiß, um Stimmungen zu erzeugen, beklemmende, warmherzige und ergreifende gleichermaßen.“

https://www.kinder-jugend-filmportal.de


Pressestimmen

„Die vielfach ausgezeichnete südafrikanische Drehbuchautorin, Regisseurin und Fotografin Hanneke Schutte hat mit ihrem zweiten Feature-Film „Erdmännchen und Mondrakete“, im Afrikaans-Original „Meerkat Maantuig“, einen zauberhaften und tiefsinnigen Film nicht nur für Kinder geschaffen“

Süddeutsche Zeitung

„Was mir am besten gefallen hat, war die Mühelosigkeit des Filmemachens. Hanneke Schutte ist ein Naturtalent im Geschichten erzählen/Filme machen und dies zeigt sich hier. Meerkat Maantuig ist traurig, humorvoll, wunderschön und voll von Hoffnung und Inspiration.“

africa.film

„»Erdmännchen und Mondrakete« ist ein südafrikanischer Gruselfilm, der von Liebe erzählt, aber auch von Angst“

Dein SPIEGEL, 08 I 2021

„Dieser besonders für ältere Kinder geeignete Film versteht es in filmästhetisch sehr gelungener Weise, die Ängste einer 13-Jährigen zu visualisieren.“ „

interfilm.org

Festivals

2019 South African Film and Television Awards 2019, South Africa,  Best Achievement in Cinematography – Feature Film, SAFTA Golden Horn
2018 IFF for Children and Young Audience SCHLiNGEL, Deutschland Best International Feature, FIRESCI Award, Special Motion Ecumenical Jury
2018 Filem’on: International Children’s Film Festival Brussels  Special Mention, Winner Kids Award
2018 Newport Beach Film Festival Outstanding Achievement in Filmmaking – Feature
2017 Silwerskerm Festival Best Cinematography, Silweskerm Festival Prize
2017 Spirit of Fire Film Festival, Siberia, Russia Best Film for Children and Youth
2017 Calcutta International Cult Film Festival Best Women’s Film

Crew

Regie & Drehbuch Hanneke Schutte
inspiriert vom Buch „Blinde Sambok“ von Riana Scheepers
Kamera JWillie Nel
Schnitt Warwick Allan
Musik Clare Vandeleur
Produktion The Film Factory
Producer André Scholtz, Dries Scholtz
Mit Anchen du Plessis, Rika Sennett, Pierre van Pletzen, Themba Ntuli, Hanlé Barnard, Drikus Volschenk, Doctor Khasu-Nkatlo, Deborah Lettner, Kylie Grové, Karin van der Laag, Annelisa Weiland, Liam Bosman, Jacolien Krugel, Daniah de Villiers, Robin de Bruyn

Technische Daten

Originaltitel Meerkat Maantuig
Länge 96 Minuten
Produktionsland Südafrika
Produktionsjahr 2017
Format DCP, Farbe, 1:1.8
Ton Dolby Digital
Sprachfassungen Deutsche Sprachfassung
Originalsprache Afrikaans
FSK Freigegeben ab 12 Jahren / Empfohlen ab 12 Jahren

Pressematerial

Über den Verleih, Frau Anne Hofmann Kinomaterial über Eclair
Pädagogisches Material bei kinofenster  

 

Kontakte

Verleih

Sächsischer Kinder- und Jugendfilmdienst e. V.
Anne Hofmann
Telefon: +49 371 444 74-41
E-Mail: presse@kinderfilmdienst.de

 

 

Vertrieb

barnsteiner-film
Suhrfeld 6
24358 Ascheffel
Telefon: +49 43 53 99 80 175
E-Mail: dispo@barnsteiner-film.de