ARENA 196 – Zwischen Wende, Wahl und Wirklichkeit

¬Ľ Ein spannender Blick hinter die Kulissen der offiziellen Wahlkampfarena in einer polarisierten Gesellschaft.
Der Film erzählt sowohl von politischem Engagement als auch von der Gefährdung demokratischer Prozesse.
Anschaulicher und unterhaltsamer kann politische Herzensbildung kaum sein.“¬ę

Regisseur Andreas Dresen √ľber ARENA 196 – Zwischen Wende, Wahl und Wirklichkeit

Zum Film

Der neue Dokumentarfilm von Yvonne und Wolfgang Andr√§ ‚ÄěARENA 196 – zwischen Wende, Wahl und Wirklichkeit‚Äú begleitet f√ľnf Kandidaten und eine Kandidatin ‚Äď der AfD-Kandidat hat seine Teilnahme verweigert –¬† im¬† Wahlkreis 196 in Th√ľringen w√§hrend des Bundestagswahlkampfs 2021: Frank Ullrich (SPD), Hans-Georg Maa√üen (CDU), Sandro Witt (Die LINKE), Gerald Ullrich (FDP), Stephanie Erben (Bd‚Äė90/DIE GR√úNEN) und Stefan Schellenberg (√ĖDP) treten gegeneinander an.

Durch die Nominierung des als CDU-Rechtsau√üen betitelten Hans-Georg Maa√üen als Direktkandidat f√ľr die Bundestagswahl im Wahlkreis 196, richten sich auch die √ľberregionalen politisch-medialen Scheinwerfer auf S√ľdth√ľringen.

Unerwartet schaltet sich die Kampagnenplattform Campact in den Wahlkampf ein, um den CDU-Kandidat Hans-Georg Maa√üen ‚Äď √ľbrigens der Einzige der Kandidierenden, der nicht aus Th√ľringen oder Sachsen stammt ‚Äď zu verhindern und gibt damit die Strategie vor, wie die demokratischenParteien gegen√ľber rechten Kandidaten und Kandidatinnen gemeinsam Mehrheiten bilden k√∂nnen.

Aber Linke und Gr√ľne wollen weiter f√ľr sich selber k√§mpfen, so wie auch SPD, FDP, √ĖDP und CDU.

Campact bringt schlie√ülich Th√ľringens Ministerpr√§sident Bodo Ramelow ins Spiel und der Druck auf Linke und Gr√ľne wird immer massiver.

Ein Wahlkrimi beginnt.

Ein Film √ľber Demokratie und politische Prozesse.

Und ein Film √ľber die bewundernswerte Courage von Politikerinnen und Politikern im Wahlkampf, √ľber Folgen von Negativ-Campaigning und √ľber gro√ües Engagement von Zivilgesellschaft.

 

¬Ľ Der Film ist von hohem dokumentarischen Wert und hohem Erkenntniswert zugleich.

Besonders √ľberzeugt der taktvolle und diskrete Umgang mit allen politischen Bewerbern, die selbst zu Wort kommen, um ihre Positionen umfassend artikulieren zu k√∂nnen. Statt einer Erz√§hlstimme bzw. eines fortlaufenden Kommentars gibt es wenige dezente Texteinblendungen, die notwendige √ľbergreifende Zusammenh√§nge erl√§utern.

Die hochgradig reflektierte Schnittfolge der Bilder erm√∂glicht den Zuschauern, sich selbst ein komplexes Bild der politischen Lage in S√ľdth√ľringen zu machen.

Zugleich bekommt man einen tiefen Einblick in die Landschaft, die Atmosph√§re, die Vorstellungswelt und die gesellschaftlichen Herausforderungen der dort lebenden Menschen. ¬ę

Prof. Dirk Oschmann,¬† Autor des Bestsellers „Der Osten: eine westdeutsche Erfindung“

 


Hintergrund

¬Ľ Wahlen legitimieren politische Herrschaft, kontrollieren die Regierenden und garantieren, dass die Politik gegen√ľber den Regierten politisch verantwortlich bleibt.¬ę
Karl-Rudolf Korte, Politikwissenschaftler

Der Dokumentarfilm heftet sich an f√ľnf Spitzenkandidaten (CDU, SPD, Die Linke, FDP und √ĖDP) und eine Spitzenkandidatin (Bd. ¬ī90/DIE GR√úNEN) im Bundestagswahlkampf 2021. Unerwartet schaltet sich die Kampagnenplattform Campact in den Wahlkampf ein, um Hans-Georg Maa√üen ‚Äď √ľbrigens der Einzige der Kandidaten, der nicht aus Th√ľringen stammt – zu verhindern und er√∂ffnet damit den Raum, um die gro√üen Fragen nach demokratischen Prozessen und Gepflogenheiten zu reflektieren.

Im Stil des Direct Cinema wird gezeigt, wie sich die einzelnen Kandidat:innen engagieren, auf Stimmenfang gehen und mit dem Druck umgehen, den der Wahlkampf mit sich bringt. Hier ist zu sehen, wo sich die verschiedenen Pers√∂nlichkeiten unterscheiden oder sich trotz stark variierender politischer Einstellungen gleichen. Neben dem √ľblichen Wahlkampfgeschehen sorgt zudem der Verein Campact f√ľr Aufruhr. Sie fordern die Zusammenarbeit der Parteien gegen eine m√∂gliche Wahl des CDU-Politikers Hans Georg Maa√üen. Aber auch innerhalb der Parteien, allen voran bei den Gr√ľnen, l√§uft nicht alles harmonisch ab.

Die Filmemacher:innen Yvonne & Wolfgang Andr√§, Teil des K√ľnstlerkollektivs 1meter60 Film, haben 2021 den Wahlkampf in Th√ľringen dokumentarisch begleitet. Dabei kommen sie mit ihrer Kamera ganz nah an die Kandidat:innen des Wahlkreises 196 heran, welcher f√ľr kurze Zeit zu einer wahren Arena wird.

Die ARENA, der Wahlkreis 196, umfasst die kreisfreie Stadt Suhl sowie die Landkreise Schmalkalden-Meiningen, Hildburghausen und Sonneberg.

Die ProtagonistInnen sind

SPD                                        Frank Ullrich

CDU                                       Hans-Georg Maaßen

Die LINKE                            Sandro Witt

FDP                                       Gerald Ullrich

Bd ’90/DIE GR√úNEN¬†¬†¬†¬†¬†¬† Stephanie Erben

√ĖDP¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Stefan Schellenberg

und als G√§ste Bodo Ramelow, Biathletin Kati Wilhelm,¬† CAMPACT-Kampagnenleiter Chris Methmann, Gesch√§ftsf√ľhrer Th√ľringen Alpin Axel M√ľller, B√ľrgermeister Rainer Gier, ehemaliger Gesch√§ftsf√ľhrer Viba Karl Heinz Einh√§user, Stadtrat Schmalkalden Eckhard Simon, ¬†Gesch√§ftsf√ľhrer 4pi Systeme & Sternwarte/Astronomiemuseum Sonneberg Peter Kroll und sehr viele mehr!

 


Pressestimmen

‚ÄěDer S√ľdth√ľringer Bundestagswahlkreis d√ľrfte inzwischen der bekannteste Deutschlands sein – wegen ihm: Hans-Georg Maa√üen, 2018 als Pr√§sident des Bundesamts f√ľr Verfassungsschutz entlassen, tritt hier f√ľr die CDU an. Wie schl√§gt er sich, wie seine aussichtsreichsten Mitbewerber Frank Ullrich (SPD), J√ľrgen Treutler (AfD) und Sandro Witt (Die Linke)?“

mdr.de


‚ÄěSie kennen ihn ‚Äď w√§hlen sie ihn auch?

In Th√ľringen ist der Biathlet Frank Ullrich eine Sportlegende. Nun k√§mpft der Olympiasieger f√ľr die SPD um Wahlkreis 196 ‚Äď gegen Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maa√üen. Wie will er das enge Rennen gewinnen?“

Spiegel.de


‚ÄěIch gratuliere Frank Ullrich. Es ist eine schwere Niederlage, dass ich es nicht geschafft habe, den Wahlkreis zu gewinnen‚Äú, so Maa√üen in einem Interview mit dem MDR. Er will aber der CDU in Th√ľringen treu bleiben. Was er damit genau meint, lie√ü er offen.‚ÄĚ

thueringen24.de



 

Crew

Regie & Drehbuch Yvonne & Wolfgang Andrä
Kamera Wolfgang Andrä
Ton Yvonne Andrä
Schnitt Wolfgang Andrä
Produktion 1meter60 Film, Weimar
Produzent:innen Yvonne & Wolfgang Andrä

Mit der Kandidatin und den Kandidaten der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 196
Stephanie ERBEN (Bd. ‚Äö90/DIE GR√úNEN), Hans-Georg MAASSEN (CDU), Frank ULLRICH (SPD), Gerald ULLRICH (FDP), Stefan SCHELLENBERG (√ĖDP), Sandro WITT (Die LINKE) und CAMPACT-Kampagnenleiter Chris METHMANN.

Au√üerdem mit dem¬†Th√ľringer¬†Ministerpr√§sident¬†Bodo RAMELOW, der Biathletin Kati WILHELM, dem Gesch√§ftsf√ľhrer Th√ľringen Alpin Axel M√úLLER, dem B√ľrgermeister Rainer GIER, dem ehemaligen Gesch√§ftsf√ľhrer der Viba Karl Heinz EINH√ĄUSER, dem Stadtrat von Schmalkalden Eckhard SIMON, dem Gesch√§ftsf√ľhrer 4pi Systeme & Sternwarte/Astronomiemuseum Sonneberg Peter KROLL und vielen Menschen aus dem Wahlkreis 196.

Postproduktion gef√∂rdert durch die Kulturelle Filmf√∂rderung Th√ľringen der Th√ľringer Staatskanzlei.

Der Verleih wird gef√∂rdert durch die Kulturelle Filmf√∂rderung der Th√ľringer Staatskanzlei und der Mitteldeutschen Medienf√∂rderung mdm.

Technische Daten

Länge 106 Minuten (Schulfassung 90 Min.)
Produktionsland D
Produktionsjahr 2023
Format DCP, Farbe, 1:1.8
Ton Dolby Digital
FSK ohne Altersbeschränkung

Presse- & Kinomaterial

Material bei filmpresskit
Weiteres Pressematerial √ľber die Zoommedienfabrik

 

Kontakte

Presse

ZOOM Medienfabrik Leipzig
Eisenbahnstraße 20
04315 Leipzig
Tel.: 0341 – 30 38 39 0
Fax: 0341 – 30 38 39 4
leipzig@zoommedienfabrik.de

 

Verleih

barnsteiner-film
Suhrfeld 6
24358 Ascheffel
Telefon: +49 43 53 99 80 175
dispo@barnsteiner-film.de