Acht Geschwister

» Ein absolutes Highlight «
Abendzeitung MĂĽnchen

Zum Film

ACHT GESCHWISTER ist ein Film über zwei Schwestern und sechs Brüder, die zwischen 1933 und 1943 geboren und auf einem Bauernhof in einem kleinen Ort in Hinterpommern aufgewachsen sind.  Arno, Ewald, Johannes, Anita, Heinz, Waldemar, Edith und Werner.  Sechs Brüder und zwei Schwestern. Bei ihren unterschiedlichen Biografien aber merkt man sofort: Es ist die Geschichte einer Familie.  ACHT GESCHWISTER ist somit auch ein Film über Geschwisterliebe und über das Leben einer zehnköpfigen Familie mit all ihren Licht- und Schattenseiten. 

Der Film versteht sich auch als eine Hommage an das Geschwisterleben. Für viele Menschen ist die längste Beziehung in ihrem Leben die zu ihren Geschwistern. Sie sind da, oft schon bevor sie überhaupt denken können – ob sie es wollen oder nicht. In der Kindheit Geschwister zu haben, ist eine intensive Erfahrung, die auch weit darüber hinaus prägt. 

Mit den miteinander verflochtenen Lebenswegen wird nicht nur die Geschichte der acht Geschwister erzählt und deren gemeinsamer Flucht mit den Eltern, sondern auch ein Stück jüngerer deutscher Geschichte, als die Geschwister während des Kalten Krieges durch die innerdeutsche Grenze über 40 Jahre getrennt waren. 

Dennoch brach der Kontakt zwischen ihnen nie ab. Seit der deutschen Wiedervereinigung unternehmen die Acht jedes Jahr eine längere gemeinsame Reise.  Im vergangenen Sommer war etwas ganz Besonderes geplant: Eine Reise in die alte Heimat, in das kleine Dorf, das heute in Polen liegt. 

Eine Reise zurück, den gemeinsamen Kindheitserinnerungen entgegen.  So wird der Film auch zu einem Roadmovie der etwas anderen Art mit ergreifenden wie unterhaltsamen Geschichten und kurzen, aber intensiven Momenten des Glücks.

 

 

 

 


Hofer Filmtage 2022: Kleine Dokus, groĂźe Deutschlandpremieren

2022 verdeutlicht: Die Hofer Filmtage haben sich sehr verändert. Der künstlerische Leiter Torsten Schaumann, seit 2017 im Amt, setzt andere Schwerpunkte. Premieren von großen deutschen Produktionen sind eher rar geworden, stattdessen konzentriert man sich auf eher kleinere Filme von hiesigen Nachwuchsregisseuren. So lassen sich auf den Hofer Filmtagen Werke finden, die vielleicht an euch vorbeigegangen wären. Geheimtipps eben. Unser Autor war vor Ort und hat euch ein paar Empfehlungen mitgebracht.

[…]

„Acht Geschwister“ ist ein weiterer Dokumentarfilm, der auf gleich mehrere Leben blickt. Die acht Geschwister Flemming – sechs Jungs und zwei Mädels – sind allesamt zwischen 1933 und 1942 geboren, leben alle noch und sind bei den regelmäßigen Familientreffen innig verbunden. Mit Regisseur Christoph Weinert kehren sie an ihren Geburtsort im früheren Ostpommern zurück, erzählen von einer glücklichen Kindheit, von Flucht und Vertreibung – und von der Kraft der Familienbande.

Quelle tip Berlin

 

 


Pressestimmen

„Acht Geschwister…  und kein schwarzes Schaf dabei.“
Frankenpost Hof


„Acht Geschwister von Christoph Weinert erzählt die faszinierende Lebensgeschichte von acht Geschwistern von der Geburt bis heute. Auf einer Reise zum Hof ihrer Kindheit entsteht das Porträt einer Familie durch Interviews und sehr geschickt eingeschnittene Originalaufnahmen, die wohl nicht alle Eigenaufnahmen der Familie sind, aber erstklassig passende zum jeweiligen Thema. Ein Film, der einen Kinostart verdient hätte.“
j:mag, Genf

Ein absolutes Highlight. Faszinierend für Jung und Alt.
Abendzeitung MĂĽnchen


 


 

Festivals

56. Internationale Hofer Filmtage, D 2022
Snowdance Independent Film Festival (2023), D 2023

Crew

Regie & Buch Christoph Weinert
Kamera JĂĽrgen Heck
Schnitt Klaus Flemming
Sound Design Matthias MĂĽnster
Grading Jan Mayer
Musik Achim Gieseler
Produzenten JĂĽrgen Heck & Klaus Flemming

Eine Produktion der FLEMMING POSTPRODUKTION in Koproduktion mit der TAGTRAUM FILMPRODUKTION

Technische Daten

Länge 89 Minuten
Produktionsland Deutschland
Produktionsjahr 2022
Format DCP, Farbe, 1:1.8
Ton Dolby Digital 5.1
Sprachfassungen Deutsche Sprachfassung
FSK Freigegeben ab 6 Jahren

Pressematerial

Website
Material ĂĽber filmpresskit
Presseheft

 

Kontakte

Presse

ZOOM Medienfabrik
Suarezstr. 62
14057 Berlin

030 – 31 50 68 68

office@zoommedienfabrik.de

 

 

Verleih

Flemming Postproduktion 
Deichstrasse 48-50
20459 Hamburg

+49 40 414 375 870

office@flemming-post.com