Glory

» Diese entwaffnende Mischung aus Witz und Ernst «
Film ab! ARTE

Inhalt

Der zurückgezogen im bulgarischen Hinterland lebende Eisenbahnarbeiter Tzanko (Stefan Denolyubov) findet bei der Arbeit Bargeld in Millionenhöhe auf den Gleisen. Er übergibt ohne zu zögern das Geld an die Polizei – obwohl ihn seine korrupten Kollegen dafür auslachen.

Natürlich erregt der Fund in der Öffentlichkeit und bei den Behörden Aufsehen. Julia Staikova (Margita Gosheva), ehrgeizige PR-Managerin für das Verkehrsministerium, wittert darin eine Chance. Sie beschließt Tzanko als Ablenkung von einem Korruptionsskandal zu benutzen.

Ein folgenschwerer Plan, der Tzankos bislang einfaches Leben zum Opfer der chaotischen Mühlen der Bürokratie werden lässt.

 

 

 

 


Regisseurin Kristina Grozeva & Regisseur Petar Valchanov

Kristina Grozeva absolvierte die Sofia State University und arbeitete als Journalistin für das bulgarische Fernsehen. Danach absolvierte sie die Nationale Akademie für Theater- und Filmkunst (Sofia, Bulgarien) in Filmregie bei Prof. Georgi Djulgerov und Prof. Svetoslav Ovtcharov. Ihre Studenten- Kurzfilme erhielten mehrere Auszeichnungen bei International Student Film Festivals.

Petar Valchanov wurde 1982 in Plovdiv geboren. Er absolvierte eine Kunstschule in Plovdiv im Jahr 2000. Danach absolvierte er die Nationale Akademie für Theater und Film At in Filmregie bei Prof. Ludmil Staikov.

Zu den gemeinsamen Regieprojekten von Petar Valchanov und Kristina Grozeva zählen der Dokumentarfilm Parable of Life (2009) und der TV-Film Forced Landing (2010). Des weiteren haben sie den Kurzfilm Jump geschrieben und dirigiert, der für die European Film Awards 2013 bei Clermont-Ferrand ISFF 2013 nominiert wurde. Damit war dies der erste bulgarische Kurzfilm der für EFA nominiert wurde. Jump wurde auch mit dem Grand Prix aus Brüssel SFF 2013, dem Excellence Award für Bester Film beim Busan ISFF 2013 und als Bester Kurzfilm von der bulgarischen Filmakademie 2013 ausgezeichnet.

Ihr abendfüllender Debütfilm Urok (The Lesson /2014) war u.a. nach Toronto zum Internationalen Filmfestival (Contemporary World Cinema) und San Sebastián zum Internationalen Filmfestival (New Directors) eingeladen worden, und hat letztlich bei internationalen Filmfestivals acht Nominierungen und 20 Auszeichnungen gewonnen.


Pressestimmen

„.. die raue, teils dokumentarisch anmutende Mischung aus satirischer Komödie und dreckigem Drama ist ein kleiner Höhepunkt im neuen Filmjahr.“

Oliver Armknecht, film-rezensionen.de

„Man wünscht sich mehr Filme aus Bulgarien, das als Filmland auf Festivals immer häufiger von sich reden macht. … Es ist Zeit für eine bulgarische Welle.“

Andeas Busche, Tagespiegel Berlin

„Mit „Glory“ wagt das Regie-Duo Grozeva und Valchanov einen sorgsam austarierten Balanceakt zwischen grotesker Medien- und Politsatire und eindringlicher Sozialstudie.
Dass dieser überzeugend gelingt, liegt auch an den beiden Hauptdarstellern, die ihre Figuren bis an die Grenzen der Karikatur treiben, ohne sie ihrer Seelen zu berauben.“

Stefan Volk, Filmdienst

„Schade, dass es die Kategorie „Fieseste Satire“ nicht gibt. Doch bleibt dem Film zu wünschen, dass er sich zunächst einmal im deutschen Kino behaupten kann – verdient hätte er’s.“

Gaby Sikorski, programmkino.de

Festivals

Academy Awards · Oscars 2018 – GLORY geht für Bulgarien ins Oscar-Rennen
Locarno IFF – “Don Quixote Award – Besondere Erwähnung” & Nominierung Goldener Leopard
LUX Filmpreis – Official Selection
Golden Rose Bulgaria Feature FF – Golden Rose
Les Arcs Europa Filmfestival – Flèche de Cristal & Presse-Preis
Arras Film Festival – Atlas d’Or (Grand Jury Prize)
Hamptons IFF – Bestes Drama
Montenegro Film Fest – Golden Mimosa als Bester Film 
Edinburgh IFF – “Best International Feature Film” 
Bulgarian Film Academy Awards – Beste Hauptdarstellerin Margita Gosheva
Art Film Festival – Blue Angel Preis
Biografilm Festival – CITEM Preis
Boulder IFF  – BIFF Award & GRAND PRIZE
Dublin Film Critics Circle Awards – Bestes Drehbuch & Dublin Film Critics Award
Fajr FF – Silver Simorgh Beste Schauspielerin & Bester Schauspieler
Ghent FF – “Besondere Erwähnung”
Gijón IFF – Bestes Drehbuch, FIPRESCI Preis & Grand Prix Asturias
Istanbul IFF – Nominierung FACE Preis 
Jameson Dublin IFF – Festival Award
Kolkata IFF – Festival Preis
Luxembourg City FF – Preis der Kritik
Minsk IFF – “Listapad Bronze” Publikumspreis
Sakhalin IFF – Nominierung Großer Filmpreis
Sofia IFF  – “Bester Balkan Film” & Filmkritiker-Preis
Transilvania IFF – “Sonderpreis der Jury”
Vilnius IFF – CICAE-Preis & “New Europe – New Names”-Wettbewerb 

Crew

Regie Kristina Grozeva & Petar Valchanov
Buch Kristina Grozeva, Petar Valchanov & Decho Taralezhkov
Kamera Krum Rodriguez
Production Design Vanina Geleva
Kostüm Kristina Tomova
Sound Design Ivan Andreev
Produziert von Kristina Grozeva, Petar Valchanov, Konstantina Stavarianou
& Irini Vougiouukalou
In Koproduktion mit Graal Films, Screening Emotions, Aporia Filmworks &
Red Carpet
Die Produktion wurde gefördert von Bulgarian National Film Center, Bulgarian National Television, Central
Cooperative Union und Greek Film Center
Der Verleih wurde gefördert von Creative Europe Programms der EU – MEDIA & MFG Filmförderung Baden-Württemberg.
Mit Margita Gosheva, Stefan Denolyubov, Kitodar Todorov, Milko Lazarov, Ivan Savov, Hristofor Nedkov, Mira Iskarova u.v.m.

Technische Daten

Länge 101 Minuten
Produktionsland Bulgarien, Griechenland
Produktionsjahr 2016
Format DCP, Farbe, 1:1.8
Ton Dolby Digital
Sprachfassungen OmU

Pressematerial

GLORY Website

Pressematerial

 

Kontakte

Verleih & Presse

MOUNA GmbH Film & Media Studios
Sascha Seifert
EMail: sascha.seifert@mounamouna.com
Tel. 07 11 · 134 984 72
Fax 07 11 · 134 984 71
Mobil 0163 · 60 11 2 11
Boskopweg 28, 70329 Stuttgart